Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V. (LAG 21 NRW) ist 2001 von zahlreichen Kommunen und Kreisen, Verbänden und Institutionen, Kirchen und Gewerkschaften als Kompetenznetzwerk zur Professionalisierung lokaler Nachhaltigkeitsprozesse gegründet worden. Die LAG 21 NRW versteht sich dabei als landesweite Aktionsplattform und Bindeglied zwischen Akteuren der zivilgesellschaftlichen Agenda 21-Prozesse, Politik, Verwaltung und Wissenschaft. In ihrem Handeln fühlt sich die LAG 21 NRW den Beschlüssen der Konferenz für Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio verpflichtet und hat den Anspruch globale Nachhaltigkeitsziele für kommunales Engagement aufzubereiten und umzusetzen.

Die Geschäftsstelle der LAG 21 NRW besteht seit 2002 und ist seit 2008 in Dortmund angesiedelt und mit acht MitarbeiterInnen besetzt. Der Verein wird von 120 Mitgliedern aus dem kommunalen Spektrum getragen.

Durch zahlreiche Kampagnen und Projekte hat sich die LAG 21 NRW in Nordrhein-Westfalen zum zentralen Ansprechpartner für kommunale Nachhaltigkeitsprozesse entwickelt und entsprechende Kompetenzen aufgebaut, die sich in folgende Arbeitsfelder untergliedern lassen:

  • Netzwerken und Wissenstransfer
  • Kommunale Nachhaltigkeitsmanagementsysteme
  • Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Gründungsjahr

2001

Anzahl der Mitglieder in Deutschland

120

Anzahl der Mitglieder im Ruhrgebiet

25

Netzwerktypus

Verbund von Forschern & Anwendern, Unternehmensnetzwerk

Arbeitsweise

Internetauftritt, Projekte, Veröffentlichungen

Geschäftsstelle / Geschäftsführer

Dr. Klaus Reuter

Finanzierung / Förderung

Wird von mehreren öffentlichen und privaten Institutionen unterstützt

Quellen: http://www.lag21.de/